DSC_0539_edited.jpg

Über uns

Wer wir sind. Unsere Geschichte. Unser Team. Unsere Vision.

Über uns

Wir vom Blickwechsel e.V. machen aus Leidenschaft Jugend- und Stadtteilarbeit in unserem Kiez in Neu-Olvenstedt. Unser Wunsch ist es, dass alle Olvenstedter Hoffnung, Zuversicht und Freude am Leben haben. Dabei wollen wir für sie da sein, unabhängig von Alter, Nationalität oder Religion. Uns ist es wichtig, durch unseren Glauben christliche Werte, wie Liebe, Barmherzigkeit und Güte ganz praktisch vorzuleben und weiterzugeben

Wir glauben, dass in jedem einzelnen Olvenstedter viel Potential steckt, was wir gemeinsam entdecken und freisetzen wollen. Oft benötigt man hierfür nur einen kleinen Blickwechsel!

Unsere Geschichte

Die Anfänge

​Nach einer zweijährigen Mitarbeiterschule für Mission und soziale Arbeit gründeten Wolfgang und Marlen Söder 2003 den Verein, damals unter dem Namen Come in e.V.. Ihr  Ziel war es in den Stadtteil, der damals von einer hohen Arbeitslosigkeit, Rückbau und Hoffnungslosigkeit geprägt war wieder Leben, Freude und Hoffnung zu bringen. Außerdem wollen sie Kinder, Jugendliche sowie ihre Familien ermutigen und ihnen helfen, ihr Potential und ihre Stärken zu entdecken. Sehr schnell kamen weitere Mitarbeiter und Unterstützer dazu, die ihre Vision mittrugen, sodass im Stadtteil diese Arbeit entstehen konnte, wofür sie sehr dankbar sind.

Gemeinschaft im Stadtteil

Angefangen hat der Verein mit Kindernachmittagen für Kinder von 5-13. Als der Verein 2005 eigene Räume zur Verfügung hatte, kamen Teenieabende für die Größeren dazu. Gemeinsames Kochen, backen, spielen, christliche Freizeiten und Ausflüge gehörten ebenso dazu, wie viele Gespräche, Geschichten aus der Bibel und gemeinsames Singen, Hilfen bei Hausaufgaben und offene Ohren für die Sorgen und Nöte der Kids und Teens.  

Zwischenzeitlich änderte sich die Arbeit von großen offenen Angeboten hin zu mehr Einzelfallbetreuung und kleineren Gruppen. In all den Jahren feierten, spielten, grillten und brunchten wir mit den Eltern der Kids, der Nachbarschaft und vielen in der Zwischenzeit gefunden Freunden.

Neue Chancen

​Seit unser Kiez durch viele Migranten bereichert wird, haben wir unseren Fokus auf diese und ihre Kinder ausgeweitet. Wir bieten zahlreiche Angebote für unsere alteingesessenen Olvenstedter und neu zugezogenen Migranten zusammen an. Denn wir wünschen uns, dass sie sich kennenlernen und beide Seiten erleben, wieviel sie voneinander profitieren können.

Unsere Vision

Wolfi.JPG

Wolfgang Söder

Da ich erlebt habe, dass Gott mich liebt und wie gut es tut, wenn Menschen an dich glauben, möchte ich gern etwas von dem, was ich in meinem Leben geschenkt bekommen habe, weitergeben und andere beschenken.

Es begeistert mich zu sehen, wie Leute entdecken, was alles in ihnen steckt und sie wieder anfangen ihr Leben bewusst zu gestalten.

Marlen.jpg

Marlen Söder

"Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Leute zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer." - A. de Saint-Exupery

Mein Herzensanliegen ist es, dass Menschen wieder anfangen zu träumen und sich auf den Weg machen ihre Träume zu leben

Unsere Arbeitsbereiche

Christliche Angebote

Uns ist es wichtig, dass neben den Hauskreisen, Gebetstreffen und Gottesdiensten unser Glaube im Alltag real wird. Wir wollen das, was wir von Gott bekommen haben, weitergeben, Nächstenliebe zeigen, Jesus als Vorbild für unser Tun nehmen und nach seinen Werten leben. Wir wollen Menschen, die auf der Suche nach Gott sind, eine Möglichkeit bieten ihn kennenzulernen.
Wir bieten Seelsorge für Erwachsene sowie Beratung für Kinder und Jugendliche an.

Stadtteilarbeit

Seit 2003 bieten wir Kinder- und Jugendnachmittage mit Kreativangeboten, wie z.B. Malen, Basteln, Nähen, Ferienprogramm, Freizeiten und Ausflügen an und helfen bei Hausaufgaben oder Bewerbungen.
Des Weiteren ist Nachbarschaftshilfe z.B. bei Umzügen und Behördenangelegenheiten ein weiterer Teil unserer Arbeit. Wir beraten Eltern und unterstützen wo es nötig ist.
Es finden auch Spiele- und Filmabende, integrative Grillfeste, Frühstückstreffen und gemeinsame Ausflüge statt. Durch Begegnungstreffen, Sprachcafés, Teenie-Nachmittage schaffen wir Berührungspunkte zwischen neu ankommenden Migranten und alt eingesessenen Olvenstedtern.

Integrationsprojekt

Seit 2013 wächst unser Stadtteil wieder. Dies liegt zum einen an neuen Wohnsiedlungen, zum anderen aber auch an vielen hinzugezogenen Flüchtlingen, die den Stadtteil durch ihre Kultur bereichern. Wir wollen ihnen helfen hier anzukommen, sich in den Stadtteil zu integrieren und eine neue Heimat zu finden.
Dabei unterstützen wir sie indem wir ihnen helfen Deutsch zu lernen, Menschen kennenzulernen, Wohnungen zu suchen und einzurichten und sich durch den deutschen Bürokratiedschungel zu kämpfen. Aber auch Bewerbungen zu schreiben, zu Ärzten begleiten, gemeinsam zu essen und zu feiern gehört dazu.
Dabei haben wir Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Helfern.

GEFÖRDERT DURCH:
UND VIELE TOLLE SPENDER ...

Bleibe mit uns in Kontakt

In unserem Rundbrief berichten wir 1-2 mal pro Jahr unseren Unterstützern und Fans, was in den vergangenen Monaten passiert ist und woran wir gerade arbeiten. 

Begleite uns auf unserer Reise und bleibe durch den Rundbrief mit uns in Kontakt.

kontakt@blickwechsel-magdeburg.de   |    0151 12423610 oder 0391 24207376   |   Olvenstedter Chaussee 104, 39130 Magdeburg

© 2017 by Jeddl                                                         Impressum / Disclaimer / Datenschutz    

  • Facebook
  • Instagram